Wie viele Ressourcen braucht eine professionelle Social Media-Präsenz?

Spacesheep Ressourcen Social Media Praesenz

Wenn es um den Aufbau von Social Media geht, hört man oft “Das wird ja wohl nicht so schwierig sein, das geht sicher auch so ein bisschen nebenher”.

Die gute Nachricht: Ja, das geht schon auch so. Es wird jedoch nicht viel bringen. Die bessere Nachricht: Mit einer soliden Strategie und guter Planung können Sie auch kleine Ressourcen zielführend und gewinnbringend einsetzen.

“Ein bisschen nebenher” ist und bleibt jedoch der falsche Ansatz. Der Fehler liegt dabei im falschen Mindset. Denn Social Media, insbesondere unternehmensseitig, will durchdacht sein. Nur so kann Ihre Social Media-Präsenz Ihre Kundinnen und Kunden gezielt abholen und auf Augenhöhe ansprechen.

Warum sie das soll, fragen Sie sich? Weil sich Ihre Zielgruppe nur so dazu veranlasst sieht, Ihnen ihre Aufmerksamkeit zu schenken und mit Ihnen in Dialog zu treten. Und nur so wiederum entsteht die gewünschte Kundengewinnung und Kundenbindung.

Gute Planung: Ein fortlaufender Prozess

Fakt ist: Auch als kleines oder mittleres Unternehmen gilt es heutzutage potentielle Kundschaft dort anzusprechen, wo sie sich aufhält, nämlich auf Social Media. Fakt ist ebenfalls, dass diese Ansprache auf die Zielgruppe und die eigenen Ziele angepasst sein muss. Anhand dieser lassen sich einerseits die passenden Social Media-Plattformen als auch geeignete Inhalte bestimmen, welche es dann zu produzieren und zu verteilen gilt. Dabei gilt es zudem, die Social Media-Tätigkeit zu beobachten und aufgrund der daraus gezogenen Erkenntnisse wo notwendig anzupassen. Ein ewiger Kreis könnte man sagen.

Ressourcenplanung: Den gesamten Prozess bedenken

Schaut man sich den notwendigen Prozess hinter einer erfolgreichen Content Marketing Strategie an, so erkennt man schnell, dass es sich dabei um mehr als fünf Minuten Arbeit handelt. Jeder einzelne Inhalt, jeder einzelne Post, jede einzelne Massnahme bedarf Recherche, will geplant sein, muss kreiert und publiziert werden und dann beobachtet und analysiert werden.

In einer kürzlich geführten Diskussion unter Social Media-Profis zum durchschnittlichen Zeitaufwand für einen Social Media-Post waren sich alle Beteiligten einig: Von Anfang bis Ende benötigt ein Social Media-Post durchschnittlich 1-2 Stunden. Dieser Wert stellt einen Durchschnitt dar und mag je nach Art des Inhalts variieren, doch über alles gesehen, stellt er einen realistischen Wert dar. Dies gilt es bei der Ressourcenplanung zu beachten, denn Ihre Social Media-Präsenz kann nur so gut sein, wie die von Ihnen dafür gesprochenen Ressourcen hoch sind.

Trotzdem gilt: Gutes Social Media geht auch mit kleinem Budget

Ziehen Sie nun jedoch keine falschen Schlüsse. Eine professionelle Social Media-Präsenz ist nicht alleine mit grossem Budget zu erzielen. Das Wichtigste ist eine gute Planung. Eine genaue Definition der Zielgruppe(n), ein klares Abstecken der Ziele und ein offener, kreativer Blick wenn es um die Erstellung des Inhaltes geht, ermöglichen auch mit kleinerem Budget eine erfolgreiche Social Media-Aktivität.

Gerne unterstütze ich Sie beim Aufbau Ihrer Strategie und helfe Ihnen dabei, den für Sie passenden Weg zur erfolgreichen Social Media-Präsenz zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.